oben-rechts
mitte-rechts
unten-rechts

Ch‘ on Sangbyong: Dieser Tag

26. Oktober 2010

Bild - Gedicht der Woche

Wie lang mag es her sein
der Tag da es mich traf
wie das Hemd unterm Bügeleisen…

Wie lang mag es her sein
der Tag an dem mir im Haus des Schreckens
unterm Fenster ein Sommerinsekt den Handschlag bot…

Mein Fleisch und meine Knochen wissen es:
Wahrhaftigkeit oder Schmerz
welches stärker ist…

An einem Rand
des Himmels in mir
breitet ein Vogel in jähem Schrecken die Flügel.

aus dem Koreanischen von Marion Eggert, Wind und Gras – Moderne koreanische Lyrik, dtv 2005, S. 101

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.