oben-rechts
mitte-rechts
unten-rechts

Brandis & Ziemek: Ruf der Tiefe (ab 13 Jahren)

19. November 2011

2018 im Pazifischen Ozean — die geheimnisvolle Tiefsee und ihre Bewohner üben eine unglaubliche Faszination aus,  gebannt folgt man dem jungen Tiefseetaucher Leon in seine Welt. Er ist ein 16-jähriger Flüssigkeitstaucher, der sich dank dieser Technik frei schwimmend in der Tiefsee bewegen kann, stets begleitet von seiner tierischen Tauchpartnerin Lucy, einem überaus intelligenten Krakenweibchen. Gemeinsam suchen die beiden nach Rohstoffen für ihren Arbeitgeber, auf der gleichen Suche arbeiten Leons Freunde vom Eliteinternat mit einem Pottwal und einem Rochen zusammen. Doch die Tiefsee um Hawaii ist bedroht, plötzlich häufen sich die Seebeben und  Todeszonen breiten sich aus. Massenweise versuchen Tiefseewesen nach oben zu fliehen und lösen dort Panik aus. Während eines verbotenen Tauchgangs machen Leon und Lucy eine brisante Entdeckung und sind von nun an auf der Flucht. Ihre einzige Hilfe ist die 15-jährige Tauchtouristin Carima, die Leon nach ihren ersten Treffen nicht mehr aus dem Kopf geht.

Mit „Ruf der Tiefe“  ist dem Autorenteam Brandis & Ziemek ein außergewöhnlicher Jugendabenteuerroman gelungen, Meeresbiologie zum Vorstellen, Eintauchen und Mietreißen.  Sehr anschaulich wird die Tierwelt der Tiefsee geschildert mit all ihren Besonderheiten und die Faszination lässt nicht lange auf sich warten. Hans-Peter Ziemek ist Biologe und Katja Brandis ist Autorin und passionierte Taucherin, dass geschickt verpackte Fachwissen und die Leidenschaft für die Unterwasserwelt zeichnen den Roman aus. Aber „Ruf der Tiefe“ ist nicht nur Abenteuerroman sondern auch ein  kritisches Buch, dass u.a. den Raubbau an der Tiefsee thematisiert. Und gleichzeitig natürlich auch eine Geschichte vom Erwachsenwerden und von der ersten Liebe. Mich hat der Roman rundum begeistert, wenn ich nochmal  16 wäre, würde ich glatt wieder drüber nachdenken Meeresbiologie zu studieren oder doch lieber Tiefseetaucherin werden? 🙂  Als erstes schaue ich mir jetzt auf jeden Fall eine Dokumentation über Kraken an, die wirklich unglaublich intelligent sind.

Beltz 2011, 415 Seiten

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.