oben-rechts
mitte-rechts
unten-rechts

Kurzempfehlung: Nikolaus Piper: Geschichte der Wirtschaft (ab 13/Allage)

29. September 2011

Nikolaus Piper gelingt das Kunststück das vermeintlich trockene Fachgebiet der Wirtschaft auf eine Weise zu erzählen, die Freude macht am Thema und am Weiterdenken.  Für Jugendliche konzipiert, eignet sich dieses Buch für jeden (auch erwachsene Leser), der sich ganz neu mit dem Thema Wirtschaft auseinandersetzen oder wieder einen neuen lockeren Zugang dazu finden möchte. Von der Steinzeit bis heute spannt Piper ein kompaktes Bild der Geschichte der Wirtschaft, mit eingängigen Beispielen und prägnanten Definitionen, die nie trocken daher kommen, sondern immer eingebettet sind in die  geschichtlichen Zusammenhänge.

Jedes Kapitel erzählt eine Anekdote oder stellt berühmte Ökonomen vor und zeigt anschaulich wesentliche Merkmale von Wirtschaft und ihrer Entwicklung. So begegnet einem der erste riesige Spekulationscoup der Geschichte durch Nathan Rothschild, oder  Francois Quesnay, der Leibarzt der Madame Pompadour und erster Wirtschaftswissenschaftler. Nikolaus Piper leitete 10 Jahre lang das Wirtschaftsressort der Süddeutschen Zeitung und schafft es hier Wirtschaft wirklich zu erzählen. Jugendliche und Erwachsenen begreifen oder wiederholen die großen Zusammenhänge und Entwicklungen in dem sie Geschichten folgen.

Ein wirklich gelungenes Buch, ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis.

Beltz, 208 Seiten, mittlerweile als Taschenbuch 2007

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.