oben-rechts
mitte-rechts
unten-rechts

John Connolly: The Gates of Hell are about to open (ab 10-99)

22. August 2010

Urkomisch, abgefahren, ein wahres Ideenfeuerwerk:

Der elfjährige Samuel und sein Hund Boswell stecken in dem größten Abenteuer ihres Lebens: Sie müssen verhindern, dass das Tor zur Hölle geöffnet wird. Das einzige Problem niemand glaubt ihnen.

Durch das Kellerfenster hat er die bösartige Nachbarin, Mrs. Abernathy, dabei beobachtet, wie sie Dämonen beschworen und sich selbst in einen verwandelt hat. Mrs. Abernathy ist die Vorbotin des Dämonenkönigs und soll alles für seine Machtübernahme der Erde vorbereiten, in ihrem Keller hat sie dafür ein Portal zwischen Hölle und Erde geschaffen. Nur haben die Dämonen die Rechnung ohne Samuel gemacht.

Aber Samuel ist nicht ganz allein, denn das ist noch Nurd, der eines Nachts unter seinem Bett auftaucht. Nurd ist ein liebenswert-tollpatschiger Dämon mit einer Vorliebe für schnelle Autos, dem das schrecklich-dämonisch sein einfach nicht gelingen will. Nachdem immer mehr Dämonen aus dem Portal in die menschliche Welt kommen, sich die Toten aus den Gräbern erheben und fliegende Schädel die Häuser angreifen, können auch die Erwachsenen nicht mehr leugnen, dass etwas teuflisches in ihrer Kleinstadt vor sich geht.

John Connolly hat ein geniales Buch für Kinder aber auch für humorliebende Erwachsene geschrieben. Ihm gelingt es die phantastischsten Dämonenwesen zu erschaffen, seine Helden die Schwächen der Erwachsenenwelt bloßlegen zulassen und nebenbei noch eine Einführung in die Theorie von Schwarzen Löchern und Teilchenbeschleunigern. Als Nebendarsteller treten auf:  ein verpeilter Physiker, der sich von einer elfjährigen die Theorie von Wurmlöchern erklären lassen muss, überforderte Polizisten, die Nurd beim zu schnellen Fahren erwischen, ein Pfarrer, der mit der Auferstehung von Bischof Bernhard dem Bösen alle Hände voll zu tun hat, und ein entenliebender Dämon, der diese vor jeglichen Angriffen von steinewerfenden Kindern beschützt.

Der drollige Dämon Nurd ist einer meiner Lieblingscharaktere dieses Jahr, einfach herrlich, ich werde nie vergessen, wie er zum ersten Mal Auto fährt.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.