oben-rechts
mitte-rechts
unten-rechts

Zitate übers Lesen

  • „Worte sind das stärkste Rauschgift, das die Menschheit verwendet.“ Rudyard Kipling
  • „Lesen, bis die Wimpern vor Müdigkeit leise klingen.“ Elias Canetti
  • „Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich.“ Tschingis Aitmatow
  • „Bücher von heute sind morgen Taten.“ Heinrich Mann
  • „Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling. Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und läßt den Himmel ahnen.“  Lao-Tse
  • „Literatur ist nichts anderes als ein gelenkter Traum.“ Jorge Luis Borges
  • „Ich sah mich doch am Fenster sitzend dichten. Ich sah sehr angegriffen aus. Mein zweites Ich hockt viel zu viel zu Haus.“ Else  Lasker-Schüler
  • „In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit.“  Thomas Carlyle
  • „Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.“  Heinrich Heine
  • „wie wenig du gelesen hast, wie wenig du kennst – aber vom Zufall des Gelesenen hängt es ab, was du bist.“  Elias Canetti
  • „Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.“   Franz Kafka
  • „Beim Lesen guter Bücher wächst die Seele empor.“   Voltaire
  • „Bücher verändern das Schicksal der Menschen.“   C.M. Dominguez ( in „Das Papierhaus“)
  • „Literatur ist die Unsterblichkeit der Sprache.“   A.W. Schlegel
  • „Ich bin ein entwickelter Mensch und lese verschiedene bemerkenswerte Bücher. Aber mir ist die Richtung noch nicht klar, was ich eigentlich soll: soll ich leben oder mich erschießen, genau gesagt.“   aus „Der Kirschgarten“ von Tschechow
  • „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“    Albert Einstein
  • „Einen Erwachsenen nennt man jenes Krüppelwesen, das in einer entzauberten Welt sogenannter Tatsachen existiert.“    Michael Ende
  • “ Was tun die Personen in einem Buch, wenn es gerade niemand liest?“   Michael Ende
  • „Wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen.“   Astrid Lindgren
  • „Lesen ist das Trinken von Buchstaben mit den Augen.“  Hermann Lahm
  • „Lesen ist eine intelligente Methode, sich selber das Denken zu ersparen.“ Maxime der Buchlinge in „Die Stadt der träumenden Bücher“
  • Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie.“    James Daniel
  • „Haben Sie keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie völlig harmlos.“   Unbekannt
  • “ Das beste Buch ist das, welches dem Leser seinen eigenen Reichtum fühlbar macht.“   Waldemar Bonsels
  • „Kindern erzählt man Geschichten zum Einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen.“    Jorge Bucay
  • „Worte sind Luft. Aber die Luft wird  zu Wind, und der Wind macht die Schiffe segeln.“   Arthur Köstler
  • „Ein Raum  ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.“   Cicero
  • „Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde.“   Jean Paul
  • „Jede Art zu schreiben ist erlaubt, nur nicht die langweilige!“     Voltaire


25. April 2012

Ein Kommentar zu “Zitate übers Lesen”

  1. am 24. Februar 2010 um 21:00 1.Julia schrieb …

    „Lesen ist Denken mit fremden Gehirn.“ Jorge Luis Borges

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.